Fachbegriffe aus der Hämato-Onkologie

  • DMP Disease Management Programme

    Disease Management Programme sind strukturierte Versorgungsprogramme zur Behandlung von Patienten mit chronischen Erkrankungen. Es gibt die Programme derzeit für Diabetes, COPD (Chronisch obstruktive Bronchitis), KHK (Koronare Herzkrankheit), sowie für Brustkrebs. Die Programme werden von den Krankenkassen angeboten. Versicherte können daran teilnehmen, vorausgesetzt der behandelnde Arzt bietet die Programme in seiner Praxis an. Bei uns in der Praxis im Prinzhof können Patienten am DMP Diabetes, KHK und COPD teilnehmen. Ziel der Programme ist es, die Qualität in der Versorgung der Patienten zu verbessern. Durch engmaschige Therapiekontrollen, durch Schulung des Patienten und durch die medizinische Behandlung, die gemäß den Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften durchgeführt wird, soll der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. Kosten für Krankenhauseinweisungen, z. B. durch Verschlechterung des Allgemeinzustandes, sollen reduziert, Doppeldiagnosen und -behandlungen durch Koordination eines verantwortlichen Arztes vermieden werden. In Deutschland werden derzeit 3 Millionen Typ 2 Diabetiker (Alterszucker) im Rahmen von DMP-Programmen behandelt. (Quelle: Diabetes Journal 10/2010).

erstellt am: 13.09.2011
zuletzt aktualisiert am: 16.01.2017
Autor: Angelika Dürr